SatirSpiegel im brettl-Format vom 1. April 2019 Satire Sprossen – Es ist Frühling und es sprießt selbst die Satire. Und dies aus eigener Kraft. Frisch gedünkt von natürlichen Ausscheidungen und den künstl(er)i(s)ch-komischen Beimengungen aus der Faschings- und Nachfaschingszeit. Auf einige dieser Sprossen wollen wir ihre Aufmerksamkeit lenken Aschermittwoch Parolen Politiker als Vorbilder; eine Sammlung zum politischen Diskurs am Aschermittwoch. – Auch für den Hausgebrauch bei einer Vielzahl von anderen Gelegenheiten und auch zur sonstigen Erbauung: Einmal Zwerg, immer Zwerg  Das ist ein Invalidenkabinett von politisch Fußkranken Valentinstag und Aschermittwoch an einem Tag. Das ist der Tag der Liebe und der Katerstimmung in einem. So fühltRead More →

SatirSpiegel im brettl-Format vom 11. März 2019 Der Karneval ist zu Ende, die Satire bleibt jedoch im Dauerdienst. Mit oder ohne Filter? Wer meint, diese Frage wäre angesichts der allgemeinen Ächtung der Zigaretten hinfällig, irrt. Selbst die Satire scheint neuerdings von dieser Frage betroffen. Es geht um den Upload Filter, eine Software, die zum Schutze der Urheberrechte Medien und Dateien beim Hochladen prüft und gegebenenfalls abweist. Diese Maßnahme, ist gegen die User von Plattformen gerichtet ist, die schlicht und einfach klauen und zwar Ideen, die andere kreiert haben. Von den Usern und darüber hinaus vor allem von der jüngeren mit den digitalen Medien aufgewachsenen GenerationRead More →

SatirSpiegel im brettl-Format vom 16. Februar 2019 Unseren heutigen Blog starten wir auf etwas ungewöhnliche Weise und zwar mit etwas, was üblicherweise ganz hinten, unten oder irgendwo zwischendurch versteckt steht und zwar dem Kleingedruckten: In der letzten Ausgabe von brettl-im-blog konnten einige unserer Hörer in dem Beitrag „Im Autosalon“ den Ton nicht empfangen. Da unzufriedene Freundinnen und Freunde unseres SatirSpiegels das Letzte ist, was wir wollen, haben wir nach aufwändigen technischen Recherchen den Fehler gefunden und den Text neu auf gesprochen und mit dem alten ausgetauscht. So können nun alle den schwäbischen Sound, der zu diesem kleinen Stück Satire unbedingt gehört, miterleben. Nach diesem HinweisRead More →

Katastrophe bei Neujahrsansprache! Nach dem Fall „Claas Relotius“ und dessen Rauswurf aus dem SPIEGEL erschüttert inzwischen ein weiterer journalistischer Skandal die Republik und das im Hause der Satire, die im Grunde genommen ein Synonym für Seriosität ist. Es handelt sich um brettl-im-blog. Dort hat einer aus der Redaktion die Neujahrsansprache des Chefautors aus dem Vorjahr ins Netz gestellt. Vor allem die darin ermittelten Zahlenwerte sind Vergangenheit, auch wenn die neuen im Grunde genommen die alten im Trend bestätigen. Wir entschuldigen uns bei allen unseren Lesern und Hörern, denen unsere Informationen Halt in unser aller bewegtem Leben geben. Natürlich sind wir um eine lückenhafte Aufklärung bemüht.Read More →

SatirSpiegel im brettl-Format vom 2. Januar 2019 Neujahrsansprache des Chefautors der „brettl-im-blog GmbH (Gesellschaft mit besorgtem Blick)“ Es ist ja schon eine Tradition, dass es der Chefautor von brettl-im-blog gleichermaßen als Ehre wie auch als Pflicht empfindet, seine Leserinnen und Leser und seine Hörerinnen und Hörer und wer immer dieses satirische Werk, auf welche Weise auch wahrnimmt, mit einer Neujahrsbotschaft in das neue Jahr zu führen. Althistoriker haben inzwischen ermittelt, dass diese Tradition schon bis in das Jahr 2017 (allerdings n.Chr.) zurückreicht. Dass er in seiner Rede Anleihe bei den politischen Persönlichkeiten nimmt, die dies für dieses Jahr schon erledigt haben, ist unausweichlich. Tun Sie,Read More →

SatirSpiegel im brettl-Format vom 10. Dezember 2018      Jetzt ist es raus! Jetzt geht aber es los! Was machen wir denn jetzt? Was herrscht seit Freitag, dem 7. Dezember 2018 nun in Deutschland vor, das Ausrufezeichen oder das Fragezeichen? Gönnen wir uns, was die Medien in einem solchen Fall gerne tun, einen Rückblick und zwar in der Sprache, die bis zum Aschermittwoch die Republik immer mehr in den Griff bekommen wird. Schon aus diesem Grund empfehlen wir, vor allem für diesen Beitrag, den Ton einzuschalten. Brettl Bütten Begrüßen Sie mit uns als Gast unseren nächsten Büttenredner Seine Tollität Lo Schä vom brettl-im-blog aus Hannover:Read More →

SatirSpiegel im brettl-Format v. 13. November 2018 War der 28. Oktober 2018 nun doch der Schicksalstag, den viele vorausgesehen oder vorausgeschrieben haben? Und wenn ja, für wen: für Angie, für die Bewerber um ihre Nachfolge, für uns in Deutschland, in Europa und für die ganze Welt? Und heute sorgt sich Deutschland und morgen die ganze Welt? Brettl im Blog blickt nach Hessen und erfasst das gesamte Drama in seiner ganzen Dimension, wie sie nur von einem Dichter der Klassik in eine literarische Form gebracht werden kann. Da nach dem Brexit der Königs-Dramatiker Shakespeare ausfällt, haben wir uns Friedrich Schiller zugewandt, der sich in Rangeleien mitRead More →

SatirSpiegel im brettl-Format v. 25. Oktober 2018 Der Schicksalstag ist zunächst einmal verschoben Der in der vorigen Ausgabe angekündigte Schicksalstag ist anscheinend zunächst einmal verschoben. Alle warten nun auf den nächsten, ebenso schicksalshaften Tag – geographisch verortet in Hessen. Brettl-im-blog nutzt die Verschnaufpause, um satirische Schulden aufzuarbeiten, sprich: einige Anmerkungen zu den Vorkommnissen in Bayern zu machen. Dabei geht es zunächst einmal nicht um die politische Parteienlandschaft, sondern um ein ganz Bayern vereinigendes Phänomen, dem FC Bayern München. Dessen Bosse scheinen einen neuen Schlachtruf vor sich herzutragen: „Gebt den Bayern den Knüppel in die Hand“   „Gebt den Bayern den Knüppel in die Hand, KnüppelRead More →

SatirSpiegel im brettl-Format v. 9. Oktober 2018 Achtung der Schicksalstag naht! Martin Luther wird der legendäre Satz zugeschreiben: Und wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumlein pflanzen In 5 Tagen ist Landtagswahl in Bayern. Ob dies der Beginn des Weltunterganges ist, kann man nicht und nicht für jeden sagen. Vielleicht für die CSU-Strategen oder aber für die Wahlforscher und weißsagenden Journalisten. Oder ganz persönlich für Angela Merkel oder gerade der Anfang einer glänzenden Schlusspassage ihrer Regierungszeit oder sogar schon –epoche. Auf alle Fälle wollen wir noch einmal ein satirisches Pflänzchen eingraben.     Die Groko ist mit demRead More →

SatirSpiegel im brettl-Format v. 19. September 2018 Ungeduldig haben unsere Leser und Hörer auf die Fortsetzung der Bahntrilogie gewartet, deren zweiten Teil wir nicht mehr länger zurückhalten wollen. Dies liegt auch daran, dass wir zu dem ersten Teil dieses Beitrags, doch einige Rückmeldungen erhalten haben. Die meisten positiv, eine deutlich negativ. Ungeachtet oder gerade deshalb hier der zweite Teil der Trilogie: Deutsche Bahn zwischen politischem Verschiebebahnhof, technischer Innovation, Marketing und schlichtem menschlichem Verhalten 2. Teil der Trilogie  Meine Damen und Herren, nach einer satirisch bedingten Störung geht es weiter im ICE 1094 Richtung Hamburg Als weiterer Komfortträger wird das Bordrestaurant angepriesen. Dieses bietet nach derRead More →